12.05.2018

Schnupperer am Ende glückliche Sieger

Written by
Rate this item
(0 votes)

Zu ihrem ersten Auswärtsspiel trat die Schnuppermannschaft am Freitag beim TSV Weilach an. Dabei traf man auf eine gleich alte Truppe, was auch nicht zu häufig vorkommt, da es nicht viele Teams mit den Jahrgängen 2012/13 gibt. Man wählte zu Beginn eine andere Formation. Dies erwies sich jedoch nicht als ganz optimal, da es die Spieler zu Anfang arg verwirrte und der Platz in Weilach anders geschnitten war, als das verkürzte Spielfeld in Waidhofen. Und so herrschte Chaos zu Beginn des Spiels. Felix Achatz im Tor konnte in den Anfangsminuten noch zweimal stark parieren, aber dann war auch er geschlagen und Weilach gelangen schnell zwei Tore. Man rechnete nun schon mit dem Schlimmsten. Doch auf Seiten des SVW fing anschließend Dejan Plesescu einen Ball ab und schloß eiskalt zum 2:1 ab. Und nur eine Minute später reagierte Dejan nach einem abgewehrten Ball des Torhüters am schnellsten und sorgte für den Ausgleich. Und es kam sogar noch besser für den SVW. Denn in der 13. Spielminute konnte man erstmalig in Führung gehen. Wieder gelang Dejan der Ballgewinn, er setzte sich gegen mehrere Spieler durch und schloß unhaltbar zum 3:2 ab. Vor der Pause kassierte man noch den Ausgleich und so ging man mit einem 3:3 in die Halbzeit.

Nun hatte man nochmals Gelegenheit mit den Spielern zu sprechen und einige Umstellungen vorzunehmen. So beorderte man Luca Russer in Abwehrzentrale und Ramin Sarwari weiter nach vorne. Und auch, wenn man gleich nach dem Anstoß das 3:4 kassierte, sollte sich diese Umstellung auszahlen. Denn Luca Russer spielte im Anschluß eine starke Partie und konnte viele Angriffe abwehren. Und auch Flex war im Tor ein sicherer Rückhalt. Dejan gelang dann schon im Gegenzug wieder der 4:4 Ausgleich, doch ziemlich schnell geriet man wieder in Rückstand. Dann gelangen zwischen der 10. und 13. Spielminute gleich drei Tore. Zuerst reagierte Ramin am schnellsten, dann startete Dejan ein Solo vom eigenen 16er und bei seinem sechsten Tor nutze Dejan eine Vorlage von Robin Geyer. Zwar kam Weilach mit dem Abpfiff nochmals auf 7:6 heran, aber am Ende blieb es bei dem knappen Sieg.

Die zweite Halbzeit war wesentlich besser verlaufen als die erste. Alle Spieler hatten sich gesteigert und ihre anfängliche Angst und Schüchternheit abgelegt. Im Trainerteam wird man sich für die kommenden Partien nun überlegen müssen, welche Formation am besten zu den Jungs passt und wo jeder seine Stärken am besten für's Team einbringen kann. Das Spiel gegen Weilach hat auf alle Fälle viel Spaß gemacht, die Partie war jederzeit ausgeglichen und am Ende war man der glückliche Sieger.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 19.5 statt. Dann empfängt man um 15.00 Uhr den ST Scheyern.

Aufstellung: Felix Achatz, Luca Russer, Lorenz Mayr, Lorenz Mogdanz, Felix Arzberger, Matthias Ascher, Robin Geyer, Dejan Plesescu, Ramin Sarwari, Lucas Altstidl

Read 348 times Last modified on 12.05.2018

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.