25.06.2018

E1-Junioren überraschen in Regensburg

Written by
Rate this item
(0 votes)


Eine tolle Vorstellung lieferte die E1 beim Kaufland-Cup, bei dem unter den 16 Teilnehmern aus verschiedenen Regionen drei Startplätze für das landesweite Finale in Ingolstadt ausgespielt wurden. Aufgrund des umfangreichen Rahmenprogramms und des attraktiven Starterfeldes wäre bereits die Teilnahme als Erfolg zu werten gewesen, doch dann überraschte die SG auch noch auf dem Platz.
Hohenwart/Waidhofen setzte sich mit einer blütenreinen Weste - 3 Siege und 7:0 Tore gegen FT München-Gern, DJK Regensburg und FV Röthenbach - in seiner Gruppenphase durch, wobei beim Spiel gegen die Domstädter auch das nötige Glück vorhanden war: während der Gegner gleich drei Mal an Pfosten und Latte scheiterte, konnte die SG zumindest einen von zwei Aluminiumtreffern im Nachschuss verwandeln.
Im Viertelfinale ging es gegen eine weitere Mannschaft aus der Gastgeberstadt, den SC Regensburg. Hier brannte die SG ein Feuerwerk ab und entschied die 12-minütige Partie mit 5:1 für sich. Unglücklich verlief dagegen das Halbfinale gegen den Favoriten und späteren Turniersieger, die SpVgg. Bayern Hof. Die Paartaler waren keinesfalls das schlechtere Team, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen und verloren am Ende mit 0:1.
Somit geriet das Spiel um Platz drei gegen den TV 1896 Langenaltheim zu einem Endspiel um das letzte Finalticket. Hohenwart/Waidhofen ließ sich dabei auch von einem verweigerten Strafstoß nicht irritieren und siegte durch Tore von Jakob Rottenwaller und Manuel Hermann hochverdient mit 2:0.
Ein toller Tag, der nun am 22.07. in Ingolstadt seine Fortsetzung finden wird.

Aufstellung: Maxi Petz, Marlon Sedlmair, Dominik Mulock, Tobias Härtl, Bastian Schweiger, Jakob Rottenwaller, Maxi Haslauer, Manuel Hermann, Timo Schrieber
Tore: Jakob Rottenwaller 5, Bastian Schweiger 5, Manuel Hermann 2, Maxi Haslauer, Eigentor

Read 249 times

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.