11.02.2019

D1 gewinnt ESB-Cup in Schrobenhausen

Written by

Mit einem kaum zu erwartenden ersten Platz endete der ESB-Cup 2019 für die D1-Junioren der SG Hohenwart/Waidhofen. Mit zehn Punkten aus vier Spielen bei einem Torverhältnis von 11:0 konnte man sogar den zwei Klassen höher spielenden Bezirksoberligisten JFG Neuburg hinter sich lassen.
In einem intensiv geführten Spiel gegen die JFG Weilachtal legte die SG mit einem 2:0 Auftaktsieg den Grundstein für den späteren Erfolg. Der MTV Ingolstadt gab sich nach dem dritten Gegentor geschlagen und die Paartaler konnten mit vier weiteren Treffern in den letzten beiden Minuten das höchste Ergebnis des Tages (7:0) herausschießen. Den einzigen schwächeren Auftritt leistete man sich gegen den SC Mühlried, gegen den man in der Halle immer Probleme hat. Die SG kam auch dieses Mal überhaupt nicht ins Spiel, hatte keine Torchance, konnte aber zumindest mit Geschick und einigem Glück -u. a. landete ein Mühlrieder Schuss vier Sekunden vor Spielende am Innenpfosten- das 0:0 behaupten. Damit hatte man bereits den zweiten Platz sicher und konnte unbeschwert in der letzten Partie gegen den großen Favoriten aus Neuburg auflaufen und im sich im Falle eines Sieges den Cup sichern. Die SG agierte hochkonzentriert und spielte mit viel Einsatz und Leidenschaft in einer harten und mit zunehmender Spieldauer immer emotionaler werdenden Partie. Nach einem Foul an Jakob Rottenwaller verwandelte Dominik Mulock den fälligen Strafstoß zur Führung. Die SG agierte weiter grandios, verteidigte fehlerfrei und setzte selbst spielerische Akzente. Für die Entscheidung sorgte Maxi Haslauer, der ein präzises Anspiel von Luca Neukäufer mit seinem vierten Turniertreffer zum viel umjubelten 2:0 Endstand und damit zum Turniersieg abschloss. Die von den Trainern leichtfertig ausgelobte Pizza-Prämie haben sich die Jungs redlich verdient!

Aufstellung: Johannes Jocham, Max Huber, Gian-Luca Lerch, Luca Neukäufer, Maxi Haslauer, Marlon Sedlmair, Dominik Mulock, Bastian Schweiger, Jakob Rottenwaller,

Tore: Maxi Haslauer 4, Bastian Schweiger 2, Jakob Rottenwaller 2, Luca Neukäufer, Max Huber, Dominik Mulock

 

Read 211 times