24.02.2019

Bambini spielen ihr erstes Hallenturnier

Written by

Beim Anton-Euba-Cup des BC Aresing in der Dreifachturnhalle durften die Bambini des SV Waidhofen teilnehmen. Es war auch ihr erstes Hallenturnier und deswegen war die Aufregung der Jungs im Vorfeld groß. Bei der Gruppeneinteilung hatte man etwas Pech, denn mit dem SC Oberbernbach, dem BSV Berg im Gau und dem FC Gerolsbach erwischte man gleich drei starke Gegner.

Das Turnier startete mit dem Spiel gegen den späteren Finalisten den SC Oberbernbach. Nach dem 0:1, hatte man etwas Pech mit dem 0:2. Dieses fiel durch einen Siebenmeter. Zuvor hatte einer unserer Jungs den am Boden liegenden Ball ganz kurz mit der Hand berührt. Mit etwas Fingerspitzengefühl hätte man auch weiter spielen lassen können. Nach einer sehr schönen Kombination gab Ramin den Ball nach innen zu Dejan, der nun frei vor dem Tor stand und zum 1:2 einschob. Auch, wenn Oberbernbach spielerisch die klar bessere Mannschaft war, war man nun gepuscht durch den Anschluß plötzlich gut in der Partie. Doch dann das nächste unglückliche Gegetor. Ein Ball traf unseren Torwart so unglücklich an der Brust, dass er keine Luft mehr bekam und Richtung Trainer ging, der Ball war aus der Gefahrenzone, man wartete eigentlich auf die Spielunterberchung, um den Torwart behandeln zu können, die kam aber nicht, der Ball wurde ins leere Tor geschossen, und man lag mit 1:3 hinten. Im Anschluß waren die Jungs total durcheinander und kassierten in den letzten beiden Spielminuten noch zwei Tore zum 1:5 Endstand.

Beim Spiel gegen Berg im Gau, wollte man defensiv agieren, leider nahmen dass die Jungs gleich zu wortgetreu und ließen sich viel zu tief fallen. So kam Berg im Gau durch Fernschußtore zu einem 0:3-Sieg. Dennoch kämpfte man stark und verhinderte weitere Gegentreffer.

Im letzten Gruppenspiel war man dem FC Gerolsbach klar unterlegen und kassierte eine 0:6 Niederlage. Doch auch hier stimmte der Einsatz.

Und auch, wenn man viele Gegentreffer kassiert hatte, waren die Jungs jederzeit mit großem Einsatzwille und auch konzentriert am Werk. Man merkte jedoch, dass ein Hallenturnier eine ganz neue Erfahrung war und viele sich daran erst einmal gewöhnen müssen. Denn im Vergleich zu der im Training gewohnten Halle, ist die Dreifachturnhalle riesengroß und auch das machte Probleme.

Im Spiel um den siebten Platz trafen wir dann auf unseren SG-Partner, den TSV Hohenwart. Bei diesem Spiel gab man von Anfang an den Ton an und siegte letztendlich durch Tore von Dejan (3) und Ramin mit 4:0. Nach der Schlusssirene war die Freude der Jungs riesengroß und sie jubelten, als wären sie Turniersieger geworden. Da sah man wieder einmal hervorragend, dass in diesem Alter die Plazierung meist völlig egal ist und eher der Eindruck des letzten Spiels hängen bleibt. Als es dann auch noch goldene Pokale für jeden gab, war die Meinung der jungen Fußballer, dass das Turnier voll Spaß gemacht hat.

Am 17.3 ist man zu Gast beim Hallenturnier des FC Zell/Bruck. Damit endet dann auch die diesjährige Hallensaison.

Read 250 times