31.05.2019

Bambini siegen in spannendem Spiel gegen Steingriff

Written by
Am Freitag waren die Bambini zu Gast beim SV Steingriff. In einem schnellen Spiel von beiden Seiten, in dem auch beide Teams alles gaben, konnte man sich am Ende auch verdient mit 6:2 durchsetzten. Doch auch wenn man über weite Strecke die etwas überlegene Mannschaft stellte, war das Spiel trotzdem spannend. Denn der Gastgeber war nach vorne immer sehr gefährlich und unser Abwehrduo Flex und Matthias musste das ganze Spiel über alles geben, was sie auch taten. Und so waren die beiden Jungs auch ein Garant dafür, dass man am Ende nur zwei Gegentore kassierte.
 
Das Spiel begann optimal für die SVW-Bambinis. Denn vom Anstoß weg spielte sich erst Dejan an einigen Gegner vorbei und passte dann auf Ramin. Auch dieser blieb Zweikampfsieger und schoß zum 1:0 ein. Doch irgendwie dachte unser Team jetzt, dass das Ganze ein einfacher Spaziergang werden würde und ließ den Einsatz etwas vermissen. Dafür bekamen sie dann fast umgehend die Quittung, denn bereits nach vier Minuten stand es 1:1. Nun war das Spiel ausgeglichen, auch, wenn man die vielleicht etwas besseren Chancen hatte. Doch das 1:1 zur Halbzeit war an sich auch ein gerechtes Ergebnis.
 
In der Halbzeit sprach man dann nochmals ein paar Spielpositionen an und nun funktionierte die Raumaufteilung besser, was sich auch sofort bemerkbar machte. So legte in der 24. Spielminute, der an diesem Tag auch ganz starke Dejan quer auf Ramin. Dieser setzte sich stark durch und erzielte die 2:1 Führung. Nur vier Minuten später legte Dejan dann einen prima Abschluß hin und nagelte den Ball zum 3:1 in die Maschen. Doch der SVS gab sich nicht geschlagen. Nachdem Tobi einen Schuß noch sehr gut parieren konnte, war er in der 33. Spielminute machtlos und man musste das 3:2 hinnehmen. Doch im Anschluß drehte man nochmals auf. So gab Felix auf die Außenbahn zu Dejan, dieser behielt gegen drei Gegenspieler die Übersicht, flankte nach innen und fand mit Ramin einen dankbaren Abnehmer zum 4:2. Das 5:2 gelang Dejan nach einem langen Ball. Er zog auf und davon und schloß ganz souverän ab. Die Vorlage zum letzten Tor des Tages lieferte Abwehrspieler Flex, der sich zuerst den Ball erkämpfte, dann mutig nach vorne ging und wunderbar in den Lauf auf Ramin spielte. Dieser ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte den 6:2 Endstand. Auch die Leistung von Lenz soll erwähnt werden, denn mit seiner Laufbereitschaft und seinen vielen gewonnendn Zweikämpfen, speziell in der zweiten Hälfte, konnte er viele gegnerische Angriffe abfangen und leitete auch viele unserer eigenen Angriffe ein. Doch auch alle anderen Spieler machte ihre Sache wirklich gut und überzeigten auch in kämpferischer Hinsicht.
 
Am Mittwoch spielen wir um kurz nach 17.00 Uhr daheim gegen unseren SG-Partner, den TSV Hohenwart.
Read 153 times Last modified on 31.05.2019