07.09.2019

F2 zu Gast beim Vorbereitungsturnier des SV Karlshuld

Written by

Die neu formierte F2-Juniorenmannschaft der SG Waidhofen/Hohenwart, die komplett aus der Bambinitruppe des SV Waidhofen des letzten Jahres besteht, hatte ihren ersten Einsatz. Man war nämlich zu Gast beim Vorbereitungsturnier des SV Karlshuld. Vielen Dank an dieser Stelle für die Einladung und für die perfekte Turnierorganisation, bei der die Ergebnisse und die Tabelle sogar live verfolgt werden konnte.

Da sich viele Spieler noch im Urlaub befanden bzw. erkrankt waren, ging man mit einer jungen Truppe an den Start und machte sich an sich nicht viele Hoffungen auf einen Punktgewinn. Doch das Team überraschte und zeigte ein starkes Turnier, bei dem nur am Ende die Kräfte schwanden.

Im ersten Spiel war der TSV Kösching der Gegner. Nachdem die Partie ausgeglichen startete wurde der TSV zunehmend stärker und Ende war das 0:0 zwar etwas glücklich, aber stark erkämpft. Dann traf man auf die MBB Manching. In dieser Partie war man überlegen, aber zu Beginn wollte es mit dem Tor nicht klappen. Ramin brachte seine Farben dann in Führung und Anna sorgte mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Dann traf man auf den späteren Turniersieger und die stärkste Mannschaft, den VfB Friedrichshofen. Auch hier setzte man sich gut zur Wehr, musste sich am Ende aber mit 0:3 geschlagen geben. Trotzdem konnte man mit dem bisherigen Turnierverlauf nach der Hälfte der Spiele zufrieden sein.

Doch in der nächsten Partie merkte man, dass die Kräfte ausgingen. So war das Spielfeld auch groß, die Laufwege weit und nach nur zwei Trainingseinheiten der Akku langsam leer. So verlor man gegen des SV Karlshuld 0:2. Hierbei hatte man am Anfang das Spiel noch ausgeglichen gestalten können, im Laufe der Spielzeit war es aber nur noch ein Spiel auf das Waidhofener Tor. Dann traf man auf den MTV Ingolstadt. Hier verlor man 0:1, hätte aber im Vollbesitz seiner Kräfte diesen Gegner durchaus schlagen können. Im letztes Spiel war noch alles zwischen dem vierten und siebten Platz möglich. Und zunächst besaß man gute Gelegenheiten zur Führung, vergab diese aber. Und so kam es fast, wie es kommen musste. Kurz vor Spielende kassierte man bei einem Eckball noch den Treffer zum 0:1. Damit rutschte man im Endklassement aufgrund des verlorenen direkten Vergleiches auf den sechsten Platz.

Dennoch hat das Team ein unerwartes gutes Turnier gezeigt und man war auf Trainerseite zufrieden.

Read 550 times
More in this category: F2 startet in Saison »