01.12.2019

F2-Junioren überraschen bei Hallenturnier des SV Karlshuld

Written by

Zum ersten Hallenturnier im Winter war unsere F2 zu Gast beim SV Karlshuld. Im Vorfeld hatte man kein einziges Hallentraining absolviert, dafür aber ein Spaß-Hallen-Training beim SV Karlshuld gespielt, so dass man die Halle schon etwas kennenlernen durfte.

Da einige Stammkräfte fehlten und man nur mit zwei Auswechselspielern anreisen konnte, hatte man wenig Erwartungen und wollte erstmal nicht Letzter werden. Insgesamt nahmen am Turnier zehn Teams teil und man war in einer Gruppe mit dem FC Zell/Bruck, der SG Untermaxfeld/Ludwigsmoos, dem TSV Rain und dem SV Karlshuld.

Zum Auftakt traf man auf den FC Zell/Bruck. Und die Mannschaft brauchte erstmal einige Minuten um ins Turnier zu finden, was gleich zu einem 0:2 Rückstand führte. Doch dann gelangen Ramin noch zwei Tore, eines davon Sekunden vor Schluß, so dass es am Ende 2:2 stand. Ein guter Turnierauftakt und ein etwas glückliches Spielende für die SG.

In Spiel zwei gegen die SG Untermaxfels/Ludwigsmoos war man dann schon besser bei der Sache und hatte einige gute Torchancen. Ein einziger kleiner Defensivfehler führte dann zum 0:1 Rückstand. Aber man hatte da schon das Gefühl, dass das Team das Spiel noch rumreißen würde. Und das taten sie auch. Nach einem Querpass von Ramin gelang Vlad das 1:1. Dann gab Vlad auf Ramin und dieser erzielte den 2:1 Führungstreffer. Und schließlich erkämpfte sich Anna stark den Ball, dieser prallte in die Mitte zu Ramin und der sorgte mit dem 3:1 für die Vorentscheidung.

Gegen den TSV Rain stand es lange 0:0, trotz einiger Gelegenheiten. Dann kam Anna frisch von der Bank ins Spiel und drosch mit ihrer ersten Aktion den Ball unhaltbar aus 10 Metern flach ins Eck. Das 1:0 und gleichzeitig der Siegtreffer. Und da das ganze Spiel hindurch unsere bärenstarke Defensive mit Bastian und Matthias und unser superstarker Torwart Tobi nichts zuließen, kassierte man auch kein Gegentor.

Da dann Zell-Bruck hoch gewann, musste man gegen den SV Karlshuld mindestens ein Unentschieden holen, um das Halbfinale zu erreichen. Ansonsten hätte man bei Punktgleichheit mit dem dritten Platz Vorlieb nehmen müssen. Das Spiel war dann Kampf auf unserer Seite auf hohem Niveau. So waren einige Spieler kräftemäßig schon stark im roten Bereich. Man merkte dann doch, dass man nur zwei Auswechselspieler dabei hatte. Und doch gab jeder alles und kämpfte ganz stark. Und so hielt man das 0:0. Und kurz vor Ende machte sich Ramin nochmal auf den Weg und traf zum 1:0-Sieg. Damit war man plötzlich sogar Gruppenerster.

Im Halbfinale ging es gegen den TSV Unsernherrn. Man geriet mit 0:2 in Rückstand. Ramin gelang der 1:2 Anschluß, doch dann fielen kurz vor Ende noch drei schnelle Tore und man verlor mit 1:5. Nach nur einem Spiel Pause war einfach auch nicht mehr drin.

Im Spiel um Platz 3 ging es erneut gegen den SV Karlshuld und was die Jungs und unser Mädel Anna (übrigens das einzige Mädel im ganzen Turnier) dann nochmals ablieferten, verdient großes Lob. So waren alle eigentlich platt, aber man spielte stark, ließ hinten nichts zu und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Nach Pass von Ramin gelang Vlad das 1:0. Und dann eilte Anna alleine auf das Tor zu und jeder hatte den Torjubel schon auf den Lippen, als die Kraft völlig zu Neige ging und Anna buchstäblich zusammenbrach. Einfach nur schade. Kurz vor Spielende fiel das 1:1. Man musste ins Siebenmeterschießen, wo man zwei Bälle denkbar knapp daneben setzte, während Karlshuld alles traf.

Am Ende wurde man somit Vierter, hatte nur ein einzges Spiel verloren. Die Spieler- und Spielerinnen waren alle glücklich und freuten sich nicht nur über ihre Pokale, sondern auch über die Aussicht auf die heimische Couch.

Den gesamten Turnierplan gibt es hier: Turnier SV Karlshuld

Read 127 times Last modified on 01.12.2019