F-Junioren

F-Junioren (20)

In einem umkämpften Heimspiel gelang der F2 ein letztlich verdienter 2:1 Erfolg gegen den SV Karlshuld. Die Waidhofener begannen konzentriert und erspielten sich gegen einen starken Gegner mehrere Torchancen, die allerdings zunächst ungenutzt blieben. Mitte der ersten Halbzeit gelang den Gästen mit ihrer ersten Torchance der überraschende Führungstreffer. Niki Resner und Hannes Schruf sorgten jedoch noch vor dem Seitenwechsel für die 2:1 Führung der Heimmannschaft. Im zweiten Spielabschnitt beherrschten die Waidhofener die Partie ohne jedoch weitere Treffer zu erzielen. Nachdem aber auch der Gegner keine nennenswerten Aktionen verbuchen konnte, blieb es beim verdienten 2:1 Erfolg des SVW.

Im letzten Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde trat die F2 bei den Altersgenossen des TSV Weilach an. In einer einseitigen Partie überzeugten die Waidhofener dabei durch gutes Passpiel und eine große Laufbereitschaft. Den Führungstreffer von Hannes Schruf konnten die Gastgeber noch ausgleichen, aber bis zur Pause sorgten Niki Resner und wiederum Hannes Schruf für eine klare 4:1 Führung. Im zweiten Spielabschnitt waren es wiederum Hannes Schruf und Niki Resner, sowie Josef Fasold und David Beck, die zwischenzeitlich auf 8:1 erhöhten. In den Schlussminuten blieb es den Weilachern vorbehalten, mit zwei Treffern den 3:8 Endstand herzustellen.

Am kommenden Samstag trifft die F2 zuhause um 10:00 Uhr auf die Mannschaft des SV Karlshuld.

In ihrem letzten Turnier der Hallensaison erreichte die F2 in Burgheim erneut den 1. Platz. Im Modus "Jeder gegen Jeden" reichten zwei Siegen und zwei Unentschieden um den TSV Ober-/Unterhausen, den TSV Inchenhofen, den TSV Burgheim und den TSV Herbertshofen auf die Plätze zu verweisen. Gegen den TSV Herbertshofen gelang David Beck in einer einseitigen Partie der entscheidende Treffer zum 1:0 Sieg. Im Spiel gegen den Gastgeber war es Hannes Schruf, der mit seinen beiden Toren für den ungefährdeten 2:0 Sieg sorgte. Gegen den TSV Inchenhofen trafen dann die beiden spielerisch stärksten Mannschaften des Turniers aufeinander. Nachdem die Inchenhofener schnell in Führung gegangen waren, traf Niki Resner mit einem Weitschuss zum verdienten Ausgleich. Im letzten Match gegen den TSV Ober-/Unterhausen sollte den Waidhofenern dann ein Unentschieden zum Turniersieg reichen. Durch ein unglückliches Eigentor ging der Gegner schnell mit 1:0 in Führung. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, und letztendlich gelang  Josef Fasold mit einem Abstauber der vielumjubelte Ausgleichstreffer.

Die F2 Junioren der SG Hohenwart/Waidhofen sicherten sich ohne Niederlage im Modus "Jeder gegen Jeden" verdientermaßen den Turniersieg beim ESB-Cup des SC Mühlried. Im Auftaktspiel gegen die SG-Partnermannschaft aus Hohenwart gelang ein ungefährdeter 2:0 Erfolg, beide Tore erzielte Hannes Schruf. Im darauf folgenden Match gegen den TSV Kühbach machte den Paartalern die schlechte Chancenauswertung zu schaffen. Zwar gelang Timo Wenger der Fühungstreffer, aber kurz vor Schluß erzielten die Kühbacher durch einen Strafstoß den glücklichen Ausgleichstreffer zum 1:1 Endstand. Nun war klar, dass die beiden letzten Spiele gewonnen werden mussten um noch um den Turniersieg mitspielen zu können. Und wie schon im vorangegangenen Spiel, wurden gegen den FC Gerolsbach reihenweise beste Möglichkeiten ausgelassen. Letztendlich war es aber Niki Resner, der mit einem direkt verwandelten Eckball den 1:0 Erfolg sicherte. Im letzten Spiel des Turnieres kam es dann zu einem richtigen Endspiel. Dem SC Mühlried hätte nach drei Siegen ein Unentschieden gereicht um sich den Turniersieg zu sichern, die SG benötigte dahingehend einen Sieg gegen den Gastgeber. Wider Erwarten entwickelte sich eine einseitige Partie auf das Tor der Mühlrieder, die ihrerseits kaum zu eigenen Angriffen kamen. Marco Ruby brach mit seinem Führungstreffer schließlich den Bann und Hannes Schruf, Niki Resner und Josef Fasold sorgten mit ihren Toren für einen letztendlich ungefährdeten und hochverdienten Turniersieg.

Beim Hallenturnier des SV Karlshuld holte die F2 der SG Hohenwart/Waidhofen den achten Platz von zehn teilnehmenden Mannschaften. Nachdem die SG dabei ausschließlich gegen F1 Mannschaften angetreten war, kann dies durchaus als kleiner Erfolg gewertet werden, zumal eine bessere Platzierung durchaus im Bereich des Möglichen gewesen wäre. Im Auftaktspiel gelang Hannes Schruf  gegen den Gastgeber und späteren Halbfinalisten kurz vor Schluss der Führungstreffer. Innerhalb kürzester Zeit mussten aber nach zwei Unachtsamkeiten zwei Treffer der Karlshulder hingenommen werden und die erste Partie ging unverdient verloren. Das zweite Spiel gegen die DJK Brunnen war dann quasi eine Kopie der Auftaktpartie. Nach der Führung durch Hannes Schruf entschieden die Gegner durch zwei Treffer kurz vor Schluss erneut das Spiel für sich. Im Spiel gegen den SV Karlskron gelang dann endlich der erste Sieg. Florian Dietz erzielte mit einem fulminanten Schuss von der Mittellinie den Führungstreffer. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich gelang Hannes Schruf  schließlich der hochverdiente 2:1 Siegtreffer für die SG. Im letzten Spiel der Vorrunde war man gegen den späteren Finalisten Großmehring dann chancenlos und unterlag deutlich mit 0:6. Nach einem 1:1 Unentschieden nach der regulären Spielzeit (Tor für die SG durch David Beck) musste im Platzierungsspiel um Platz sieben gegen die SG Grasheim das Neunmeterschießen entscheiden. Hierbei verließ die Waidhofener erneut das Glück und nach vier Fehlschüssen musste man sich mit Platz acht begnügen.

30.10.2018

4:2 Heimsieg der F3

Written by

Gegen die Altersgenossen der SG Jetzendorf gelang der F3 ein hart umkämpfter 4:2 Heimerfolg. David Beck gelang zwar die Führung für die SG, allerdings gingen die Gäste im Anschluss daran durch zwei Treffer mit einer 2:1 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel klappte es dann bei der SG besser mit der eigenen Chancenverwertung. Dominik Schellkopf, Niki Resner und erneut David Beck bauten mit ihren Treffern die Führung aus, nach einem weiteren Gegentor der Gäste endete die Partie mit einem letztlich verdienten 4:2.

Im letzten Spiel vor der Winterpause gelang der F2 gegen den TV Vohburg ein verdienter 5:2 Heimerfolg. Nachdem die Gäste in den ersten Minuten der Partie in Führung gehen konnten, waren es Hannes Schruf und Florian Mayr, die mit ihren Treffern für eine knappe 2:1 Pausenführung sorgten. In Spielabschnitt zwei erhöhten Niki Resner und wiederum Hannes Schruf auf 4:1, ehe den Gästen der erneute Anschlusstreffer gelang. Niki Resner sorgte mit seinem zweiten Treffer für den verdienten 5:2 Endstand.

Die F2 der SG Hohenwart/Waidhofen überzeugte einmal mehr beim Auswärtsmatch in Unsernherrn. Mit einem ungefährdeten 4:1 Sieg trat man schließlich die Heimreise an. Mit dem ersten Angriff der Partie  musste zunächst der 1:0 Führungstreffer der Heimelf hingenommen werden. Im Anschluss daran hatte die SG den Gegner aber im Griff und ging noch vor der Pause durch Treffer von Niki Resner und Hannes Schruff mit 2:1 in Führung. Im zweiten Spielabschnitt sorgten erneut Hannes Schruff, sowie Dominik Schellkopf mit ihren Treffern für den 4:1 Endstand.

Die F3 hatte beim Auswärtsmatch in Pfaffenhofen keine Chance und verlor vedient mit 0:7. Dass das Spiel dabei auf Kunstrasen stattfand, war wohl der Hauptgrund für die hohe Niederlage. Die SG kam im Gegensatz zur Heimelf während des ganzen Spieles nicht mit den ungewohnten Bedingungen zurecht und geriet noch vor der Pause mit 0:2 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel sorgten die Pfaffenhofener mit weiteren fünf Treffern für den 0:7 Endstand.

Anstatt einer Trainingseinheit absolvierte die F2-Jugend unter der Woche ein Testspiel gegen die Altersgenossen vom BSV Berg im Gau. Letztendlich gab es einen deutlichen 8:1 Erfolg, der aber unterm Strich doch um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel. Der Gast aus Berg im Gau erwischte einen guten Start und ging bereits kurz nach Spielbeginn mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleichstreffer durch David Beck waren es Paul Doppler und die Gäste selbst mit einem Eigentor, die für den 3:1 Halbzeitstand sorgten. Im zweiten Spielabschnitt trafen in regelmäßigen Abständen noch Hannes Schruff (2) und Niki Resner (3) zum 8:1 Endstand.

Seite 1 von 2