Bambini

Bambini (5)

Beim letzten Spiel der Freundschafts-Herbstrunde hatten die Bambini des SV Waidhofen ihren SG-Partner, den TSV Hohenwart zu Gast. Am Ende setzte sich der TSV verdient mit 2:1 durch. Mitte der ersten Halbzeit geriet man mit 0:1 in Rückstand. Nach vorne hatte man sehr wenige Aktionen, man merkte einfach, dass dem Team ein paar Spieler fehlten. Die beste Chance auf den Ausgleich hatte Lenz Ende der ersten Hälfte. Doch kurz nach Wiederanstoß fiel das 1:1 trotzdem. Nach einem Solo schloß Lenz unhaltbar zum 1:1 ab. Die Freude währte nur kurz, denn nur drei Minuten nach dem Ausgleich ging der TSV Hohenwart wieder in Führung. Die Gäste kamen mit zunehmender Spieldauer immer öfter vor das Tor, oft steuerten sie alleine auf Torhüter Felix zu. Dennoch gab es in der Partie keine weiteren Treffer mehr und so endete die Partie 1:2.

Gegen den SV Kralshuld sahen sie Zuschauer ein faires und allzeit spannendes Spiel mit dem glücklicherem Ausgang für die Gäste aus Karlshuld. So entwickelte sich nach Anpfiff ein ausgeglichenes Match mit zwei Teams, die auch guten Bambini-Fußball zeigten. Etwas unglücklich geriet man in Rückstand. So rutschte unser Abwehrspieler Matthias aus, der Schuß aufs Tor wurde vom herausgeeilten Felix zwar noch erwischt, trudelte aber langsam über die Linie. Im Anschluß hatten beiden Teams gleiche Spielanteile, doch es ergaben sich nur wenige Chancen, da beide Abwehrreihen aufmerksam agierten. Mit dem 0:1 wurden die Seiten gewechselt. Das Spiel ging genauso weiter, wie in Hälfte eins. Kurz vor Ende warf man nochmals alles nach vorne. Bastian, der ein ganz starkes Match zeigte, passte super auf Matthias und diesem bot sich frei vor dem Tor die Riesengelegenheit zum Ausgleich. Aber er scheiterte am Torwart. Im Gegenzug kassierte man nach einem weitem Ball das 0:2. Dann traf Matthias nochmals den Pfosten. So musste man sich am Ende geschlagen geben, ein Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis gewesen. Die Spieler zeigten aber eine gute Partie und spielten auch gut zusammen.

Gegen den SV Grasheim musste sich unsere Bambini-Mannschaft mit 0:4 geschlagen geben. Dabei konnte man auf Trainerseite mit dem Gezeigten zufrieden sein, nur das Spielglück war nicht auf Seiten des SVW. Die Partie begann man gut, hatte mehr Spielanteile, fand aber im erfahrenen Grasheimer Schlussmann mehrmals seinen Meister. Grasheim dagegen ging mit der ersten Chance in Führung. Danach lief das Spiel genauso weiter. Man hatte eine Vielzahl von Chancen, doch konnte diese nicht verwerten und der SVG erhöhte mit seiner nächsten Chance auf 0:2. In Spielabschnitt zwei wollte man nochmals versuchen den Anschluß zu erzielen. Diesem war man auch nahe. Dann musste allerdings Eva verletzt das Spielfeld verlassen und damit war man natürlich erheblich geschwächt. Grasheim gelang dann noch das 0:3 und 0:4. Dennoch hat die Mannschaft alles gegeben und das Ergebnis fiel eindeutig zu hoch aus. Am Ende wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.

Am Freitag war die Mannschaft des FC Zell/Bruck zu Gast in Waidhofen. Am Ende gab es ein 10:1 für die Heimischen, wobei die Gäste ein sehr junges Team stellten und daher körperlich unterlegen waren. Vor allem Eva war wieder einmal nicht zu bremsen und legte in den ersten acht Minuten einen Hattrick hin. Danach bekam sie ein kleines Päuschen. Bastian scheiterte anschließend zweimal am Zeller Torwart. Mit dem 3:0 wurden dann die Seiten gewechselt. Und gleich nach Wiederbeginn war Eva wieder nicht zu bremsen und erhöhte auf 4:0. Dann gab sie gut vom Flügel auf Jonas, dem das 5:0 gelang. Bastian erzielte dann beim 6:0 seinen verdienten Treffer. Jetzt schwanden die Kräfte bei den Zellern und Bastian (2) und Eva nach Vorlage von Matteo erhöhten auf 9:0. Flex durfte sich dann beim 10:0 auch noch als Torschütze feiern lassen. Kurz vor Spielende gelang Zell/Bruck der Ehrentreffer zum 10:1.

Ihr erstes Spiel in der Freundschaftsrunde hatten die Bambini des SV Waidhofen. Dabei war man zu Gast beim BSV Berg im Gau. Bei strömenden Regen entschied man sich auf das Aufwärmen zu verzichten und direkt ins Match zu starten. Als Spielzeit wählte man 1 x 30 Minuten.

Zu Beginn verlief die Partie recht ausgeglichen und auf Seiten des SVW war man zwar gefühlt dem ersten Tor näher, doch die Einheimischen hielten gut dagegen und kamen selbst einmal zum Abschluß. Zunächst hatte Eva dann Pech mit einem Pfostentreffer, doch dann gelang ihr in der 14. Minute das 1:0. Dies wurde von den zahlreichen Fans, die sich trotz Regens eingefunden hatten und die Kinder anfeuerten, laut gefeiert. Und jetzt kam Eva so richtig in Schwung und legte innerhalb von drei Minuten noch zwei weitere Treffer nach, so dass es 3:0 stand. Anschließend durfte sich Fabian, der eine laufstarke und engagierte Partie zeigte, in die Torschützenliste eintragen. Dann gelang den Kindern sogar ein starker Eckball. Eva gab nach innen und Fabian staubte in Torjägermanier ab - das 5:0. Jonas fand sich nach einem langen Ball aus der Abwehr plötzlich frei vor dem Tor und erhöhte ganz souverän auf 6:0. Berg im Gau traf auch einmal den Pfosten, aber ansonsten war kein Vorbeikommen an Matthias, der alles wegräumte, was ihm in den Weg kam. Das letzte Tor gelang wieder Eva. Und der Vorlagengeber war dieses Mal unser jüngster Akteur, nämlich Mattheo, der ein vielumjubeltes Debüt feierte und gleich seine eigene Anhängerschaft mitgebracht hatte. So endete das Spiel dann 7:0.