Bambini

Bambini (11)

Den zweiten Auswärtssieg in Folge feierten die Bambinis durch Ihren 6:5 Erfolg in Klingsmoos. In der ersten Halbzeit schien es, als hätten die Waidhofener der starken Heimelf kaum etwas entgegen zu setzen. Folgerichtig wurden mit einem 2:4 Rückstand die Seiten gewechselt. Die beiden Treffer für Waidhofen erzielte dabei Niki Resner. Nach der Pause wechselte der starke Angreifer des SV Klingsmoos ins Tor und fortan hatten die Gäste die Partie fest im Griff. Niki Resner und Hannes Schruff drehten mit jeweils zwei Treffern die Partie und sorgten für einen vielumjubelten 6:5 Sieg.

Die Bambinis des SVW landeten in Steingriff einen hochverdienten 2:1 Auswärtserfolg. Von Beginn an bestimmten die Waidhofener das Spielgeschehen und kamen zu zahlreichen Tormöglichkeiten, die aber der starke gegnerische Torhüter meist zunichte machte. Niki Resner gelang Mitte der ersten Halbzeit dennoch der verdiente 1:0 Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel war es Hannes Schruff, der nach schöner Vorarbeit von Niki Resner, zum 2:0 erhöhen konnte. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr gelang zwar den Steingriffern noch der Anschlusstreffer, der Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr.

Am kommenden Freitag, den 11.05. um 16:00 Uhr treten die Bambinis erneut auswärts beim SV Klingsmoos an.

Die Bambinis mussten gegen die Altersgenossen vom BSV Berg im Gau eine unglückliche Heimniederlage einstecken. In einer abwechslungsreichen Partie auf Augenhöhe wechselte andauernd die Führung mit dem glücklicheren Ende für den BSV. Dieser erzielte zwar nach wenigen Minuten das 1:0, doch durch Treffer von Leni Ziegler und Niki Resner drehten die Waidhofener innerhalb weniger Minuten das Spiel. Nach dem Ausgleichstreffer sorgte wiederum Niki Resner für die 3:2 Pausenführung. Nach Wiederbeginn gelang den Gauern nicht nur der erneute Ausgleich, sondern sogar der Treffer zur 4:3 Führung. Nach dem erneuten Ausgleich durch Hannes Schruf, gingen die Gäste zwar abermals in Führung, diese konnte Niki Resner mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 5:5 aber erneut egalisieren. Den Schlusspunkt in diesem guten Bambinispiel setzte der herausragende Gästestürmer mit seinem sechsten Treffer zum 5:6.

Am kommenden Montag treten die Bambinis um 17:00 Uhr beim SV Steingriff an.

Gegen einen starken Gegner aus Zell/Bruck erkämpften sich die Bambinis ein verdientes 2:2 Unentschieden. In der ersten Spielhälfte hatten die Waidhofener noch mehr vom Spiel und gingen durch Niki Resner mit 1:0 in Führung. Nachdem mehrere gute Möglichkeiten vergeben wurden, konnte der FC Zell/Bruck nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr zum 1:1 Pausenstand ausgleichen. Im zweiten Spielabschnitt gaben die Waidhofener das Spiel nun aus der Hand und gerieten schnell mit 1:2 in Rückstand. Timo Wenger gelang kurz vor Schluß aber noch der verdiente 2:2 Ausgleichstreffer.

Am Montag den 30.04.2018 treffen die Bamibinis um 17.45 Uhr in Waidhofen auf die Altersgenossen aus Berg im Gau.

Die Bambinis haben ihr Auftaktspiel zur Rückrunde gegen die DJK Brunnen mit 6:4 gewonnen. Von Beginn an hatten die kleinen Waidhofener den Gegner gut im Griff und erzielten durch Niki Resner (2), Hannes Schruf (1) und Timo Wenger (3) die Tore. Bei den Gegentreffern war Noah Mogdans im Tor der Bamibinis machtlos.

Gegen die Bambini-Mannschaft des BSV Berg im Gau mussten die Waidhofener eine  2:4 Niederlage hinnehmen. Den 1:0 Führungstreffer der Gauer konnte Timo Wenger nach schönem Pass von Niki Resner zwar noch ausgleichen, aber postwendend zog die Heimmannschaft innerhalb weniger Minuten auf 4:1 davon. In Halbzeit zwei gelang es den Bambinis das Spiel  etwas ausgeglichener zu gestalten. Nach Flanke von David Beck war es Timo Wenger mit seinem zweiten Treffer, der zwar noch auf 2:4 verkürzen konnte, aber trotz mehrerer guter Möglichkeiten gelang den Waidhofenern kein weiterer Treffer mehr.

16.10.2017

Bambinis siegen 5:3

Written by

Die Bambinis des SVW gewannen ihr Heimspiel gegen den FC Zell/Bruck mit 5:3. Von Beginn an bot sich den zahlreichen Zuschauern ein überlegen geführtes Spiel der Heimmannschaft, in dem Niki Resner schnell für die 1:0 Führung sorgte. Nach dem Ausgleichstreffer  der Gäste stellten Paul Doppler und wiederum Niki Resner mit ihren Treffern den 3:1 Halbzeitstand her. Nach dem Seitenwechsel baute Timo Wenger die Führung auf 4:1 aus, postwendend musste der SVW allerdings zwei Gegentore der Zeller hinnehmen. Niki Resner sorgte schließlich mit seinem dritten Treffer für den 5:3 Endstand.

Die Bambinis des SVW holten beim Bambiniturnier des SV Klingsmoos  unerwartet, aber völlig verdient den Turniersieg. Im Modus "Jeder gegen Jeden" gewannen Waidhofens jüngste Nachwuchskicker alle vier Partien. Im Eröffnungsspiel sorgte Niki Resner mit drei Treffern für den ungefährdeten 3:1 Erfolg gegen den FC Ehekirchen. Die folgende Partie gegen den Gastgeber SV Klingsmoos war hart umkämpft, letztlich war es Timo Wenger vorbehalten, den viel umjubelten 1:0 Siegtreffer zu erzielen. Gegen den TSV Pöttmes landeten die Waidhofener einen ebenfalls ungefährdeten 4:0 Erfolg, die Tore erzielten Paul Doppler, Timo Wenger, sowie Niki Resner (2). Im entscheidenden Spiel gegen den FC Zell/Bruck war es wiederum Niki Resner, der mit vier Treffern den Gegner quasi im Alleingang besiegte und für den 4:1 Endstand und damit für den Turniersieg sorgte. 

Auch gegen den TSV Hohenwart gelang es den Bambinis nicht, sich für ihre gute Leistung selbst zu belohnen. In einem ausgeglichenen Match mussten sie eine unnötige 1:4 Niederlage hinnehmen. Den Führungstreffer der Hohenwarter konnte Timo Wenger nach schönem Zuspiel von Niki Resner noch ausgleichen. Im Anschluss daran waren es aber die Hohenwarter, die ihre Torchancen konsequent nutzten und letztendlich mit drei weiteren Treffern für den 4:1 Endstand sorgten.

Eine unverdiente 2:4 Niederlage setzte es für die Bambinis beim SV Karlshuld. Den Führungstreffer der Heimmannschaft konnte Timo Wenger nach dem Seitenwechsel zwar noch ausgleichen, aber nur Minuten später gelang den Karlshuldern der erneute Führungstreffer. Marco Ruby verpasste mit einem verschossenen Strafstoss den erneuten Ausgleich und so zogen die Karlshulder auf 4:1 davon. Niki Resner war es dann, der mit seinem Treffer zum 2:4 für den Endstand sorgte.