D-Junioren

D-Junioren (2)

Obwohl die D1 insgesamt besser als beim 0:0 im Punktspiel wenige Tage zuvor an gleicher Stelle spielte, stand am Ende das Aus in der ersten Runde des Pokalwettbewerbs. Dies lag unter anderem daran, dass die SG ihre zahlreichen Chancen in der ersten Halbzeit nicht nutzen konnte und zudem gleich drei Bälle an oder auf die Torlatte platzierte. Besser machte dies der SV Karlskron, der bereits in der vierten Minute einen Stellungsfehler in der SG-Abwehr nutzen konnte und später von einer ganzen Fehlerkette profitierte und dabei das 2:0 erzielte. Nach der Pause gelang Luca Neukäufer mit einem sehenswerten Schuss der längst überfällige Treffer für die SG. Die weiteren Angriffsbemühungen wurden jäh unterbrochen, als der insgesamt sehr schwache Schiedsrichter ein erneut heftiges Klammern und Halten der SVK-Verteidigung ungestraft ließ und die Reklamationen der Paartaler Spieler mit einer Zeitstrafe für Kapitän Luca Neukäufer und einer gelben Karte für Jakob Rottenwaller ahndete. Die SG überstand zwar die Unterzahl, kassierte aber dann doch noch das vorentscheidende 3:1. Ein direkt verwandelter Freistoß kurz vor Schluss führte zum 4:1 Endstand.

Aufstellung: Maxi Petz, Max Huber, Tobias Härtl, Dominik Mulock, Jakob Riedmeier, Luca Neukäufer, Gian-Luca Lerch, Manuel Hermann, Jakob Rottenwaller, Bastian Schweiger, Maxi Haslauer, Marlon Sedlmair, Lukas Stegmeier

Tor: Luca Neukäufer

 

0:0 endete das erste Pflichtspiel der Saison 2018/2019 der D1 beim SV Karlskron. Nach den Eindrücken der ersten Halbzeit, in der bei der SG so gut wie gar nichts zusammenlief und der Gastgeber zwei Mal an der Torlatte scheiterte, war man damit gut bedient. Dies änderte sich nach dem Seitenwechsel, als Hohenwart/Waidhofen sich weitaus präsenter zeigte, viel besser bewegte, gut kombinierte und sich dadurch hochkarätige Chancen herausspielen konnte. Bastian Schweiger scheiterte gleich zwei Mal in bester Position am SVK-Torwart, der sich ebenso wie Gästekeeper Johannes Jocham auf der Hut zeigte. Nach dieser stärksten Phase der SG, die ebenfalls noch nur das Aluminium getroffen hatte, war die Partie wieder weitgehend ausgeglichen. Karlskron war anschließend noch einmal knapp vor der Führung, scheiterte mit einem Kullerball aber am rechten Pfosten. Auf der anderen Seite wurde kurz vor Schluss der durchgebrochene Maxi Haslauer vom Torwart abgeräumt, die Schiedsrichterin verweigerte aber den Strafstoß. Insgesamt ging das Unentschieden in Ordnung. Beide Teams trafen am Dienstag (nach Redaktionsschluss) im Pokalwettbewerb erneut aufeinander, wobei es dieses Mal einen Sieger geben musste.

Aufstellung: Johannes Jocham, Max Huber, Tobias Härtl, Dominik Mulock, Luca Neukäufer, Gian-Luca Lerch, Bastian Schweiger, Maxi Haslauer, Jakob Rottenwaller, Maxi Petz, Marlon Sedlmair, Manuel Hermann, Lukas Stegmeier