Heiko Wenger

Heiko Wenger

Die Bambinis des SVW trennten sich im letzten Spiel der Freundschaftsrunde mit 4:4 von den Altersgenossen des SV Grasheim. Die Waidhofener erwischten dabei den besseren Start. Nachdem mehrere Chancen vergeben wurden, waren es Paul Doppler und Niki Resner, die zum 2:0 Halbzeitstand trafen. Marco Ruby im Tor der Paartaler erwies sich dabei als sicherer Rückhalt und machte mehrere Chancen der Heimelf zunichte. Nach dem Seitenwechsel schafften es die Waidhofener innerhalb weniger Minuten, den sicheren Vorsprung abzugeben und mussten sogar vier Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 2:4 hinnehmen. Aber die Gäste bewiesen Moral:  Joseph Rummel und Niki Resner trafen mit sehenswerten Treffern zum verdienten 4:4 Endstand.

A Junioren 1617

Im letzten Saisonspiel traf die A-Jugend des SVW zuhause auf den bereits fest stehenden Meister BSV Neuburg und erkämpfte sich dabei ein verdientes 0:0 Unentschieden. Gerade zu Beginn der Partie stellte der BSV das aktivere Team und kam in der Folge zu guten Möglichkeiten, die aber entweder durch eine starke Abwehrleistung oder durch Florian Torhüter Ehrmeier im letzten Moment vereitelt wurden. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, die Heimelf war dabei durch Distanzschüsse immer gefährlich. Letztendlich blieb es somit bei der Punkteteilung. Die A-Jugend schließt damit die Saison  mit 23 Punkten und einem guten 4. Tabellenplatz ab.

Im vorletzten Saisonspiel kehrten die Bambinis mit einer unglücklichen 1:2 Niederlage aus Karlshuld zurück. Gegen einen ebenbürtigen Gegner traf Niki Resner Mitte der ersten Hälfte zur 1:0 Führung für die Waidhofener. Torchancen des Gegner blieben bis zu Pause Mangelware. Nach dem Seitenwechsel bot sich dem SVW die große Chance auf den Ausbau der Führung, allerdings scheiterte Dominik Schellkopf mit einem Siebenmeter am gegnerischen Keeper. Nach Unstimmigkeiten in der Abwehr kamen die Karlshulder kurz vor Spielende  dann zum Ausgleich und konnten kurz darauf sogar noch den Siegtreffer erzielen.

 

E Junioren 16 17

Nach dem 3:2 Erfolg gegen den Tabellenführer SC Mühlried fuhr die E-Jugend des SVW nun auch beim bisherigen Tabellenzweiten einen 7:5 Sieg ein. Dabei hatten die Waidhofener einen Auftakt nach Maß und führten bereits nach zwei Minuten durch Tore von Jakob Rottenwaller und Lukas Stegmeier mit 2:0. Es folgte nun ein munterer Schlagabtausch beider Mannschaften, in Folge dessen die Waidhofener durch weitere Tore von Stegmeier (2) und Rottenwaller (2) bis zum Pausenpfiff mit 6:4 in Führung gingen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Steingriffer zwar durch ein unglückliches Eigentor noch auf 6:5 heran, konnten ihre folgenden Tormöglichkeiten jedoch nicht verwerten. Den Schlusspunkt dieser fairen Partie setzte wiederum Jakob Rottenwaller, der einen an Ben Kermer verschuldeten Strafstoss sicher zum 7:5 Endstand verwandelte.

Die Bambinis trennten sich in einem fairen Spiel mit einem 1:1 Unentschieden von ihren Altersgenossen des SV Steingriff. Von Beginn entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit wenig Tormöglichkeiten. Niki Resner erzielte nur Minuten vor Spielschluss nach einem Alleingang von der Mittellinie den Führungstreffer für die Heimischen. Im direkten Gegenzug gelang den Steingriffern nach einer Unachtsamkeit in der Waidhofener Abwehr der verdiente Ausgleichstreffer.

E Junioren 16 17

Einen überraschende 3:2 Erfolg könnte die E1Jugend gegen den bisher noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Mühlried verbuchen.Die Mühlrieder führten bereits durch zwei Tore von Luca Broncel mit 2:0, ehe Jakob Rottenwaller einen verunglückten Torwartabschlag kurz vor der Pause zum 2:1Anschlusstreffer verwandelte. Mit einem direkt verwandelten Freistoss durch Tobias Härtl, erzielten die Waidhofener den Ausgleich und gingen nach einer schönen Kombination durch Lukas Stegmeier sogar in Führung. Diesen Vorsprung konnten die Heimischen trotz stürmischer Angriffe der Mühlrieder, auch dank einer starken Torhüterleistung von Ben Sigl, bis zum Schluß verteidigen.

Die Waidhofener traten zuletzt mit zwei Mannschaften gegen ihre Altersgenossen von der ST Scheyern an. Im ersten Spiel beherrschten die Bambinis den Gegner nach Belieben und gewannen verdient mit 5:0. Die Treffer für die Waidhofener erzielten Stefanie Zeidler (3) und Florian Mayr (2).

Im zweiten Spiel unterlagen die Bambinis einem eigentlich gleichwertigen Gegner deutlich zu hoch mit 0:5. Obwohl die Waidhofener über die gesamte Spielzeit hinweg deutlich mehr Ballbesitz hatten, gelang trotz zahlreicher Torchancen kein eigener Treffer. Die Heimelf machte dies besser: in regelmäßigen Abständen spielten diese ihre Konter konsequent zu Ende und erzielten fünf, zum Teil vermeidbare Treffer.

Am kommenden Freitag den 19.05.17 treffen die Bambinis zuhause um 17:00 Uhr auf die Mannschaft des SV Steingriff.

E Junioren 16 17

Die E1-Jugend kehrte mit einem 10:1 Kantersieg vom Spiel gegen die SG Langenmosen zurück. Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte lagen die Waidhofener nach Treffern von Lukas Stegmeier und Jakob Rottenwaller (2) bereits mit 3:1 in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Jakob mit einem lupenreinen Hattrick auf 6:1, ehe Ben Kermer  mit zwei weiteren Treffern die  Führung weiter ausbauen konnte. Max Hirner und Jakob Rottenwaller mit seinem sechsten Treffer sorgten  kurz vor Schluss für den 10:1 Endstand.

Am kommenden Samstag, den 20.05.17 um 10:00 Uhr trifft die E1-Jugend zuhause auf den SC Mühlried.

football 1396739 1280

Eine deutliche 0:11 Niederlage setzte es für die E2-Junioren beim SC Mühlried. Obwohl die Waidhofener der Heimmannschaft meist chancenlos unterlegen waren, überzeugten sie doch durch unermüdlichen Einsatz und Willen. Grundsätzlich ist von Spiel zu Spiel eine deutliche Steigerung zu erkennen.

In einer einseitigen Partie besiegten die Waidhofener Bambinis ihre Altersgenossen vom TSV Pöttmes deutlich mit 14:0. Von Beginn an spielte sich das Geschehen dabei meist in der Hälfte der Gäste ab und bis zu Pause lagen die Waidhofener bereits mit 9:0 in Führung. In Halbzeit zwei ein ähnliches Bild: Die Heimmannschaft baute das Endergebnis bei deutlicher Überlegenheit auf 14:0 aus.
Torschützen: Niki Resner (3), Florian Dietz (3), Josef Rummel (2), Noah Mogdans (2), Dominik Schellkopf (2), Josef Fasold, Paul Doppler